Zurück zur Nachrichtenübersicht

Tarkett plant die Übernahme von Desso, einem führenden europäischen Anbieter von Teppichböden für den Objektbereich

30 Oktober 2014 - Tarkett, ein weltweit führender Anbieter von Bodenbelägen für den Wohn- und Objektbereich sowie Sportstätten hat mit Bencis Capital Partners und den Minderheitsaktionären eine Grundsatzvereinbarung über die Übernahme von 100% des Kapitals von Desso abgeschlossen.

Tarkett overname

 

Desso, eine etablierte Marke, stellt hochwertige und innovative Teppichböden her, hauptsächlich für gewerbliche Objekte (Büros, Bildungseinrichtungen, Hotels, Schifffahrts- und Flugzeug Industrie), und ist in Europa auch im Wohnbereich activ. Mit Kunstrasen und einem einzigartigen verstärkten Naturrasensystem (GrassMaster®) agiert das Unternehmen auch auf dem Markt der Sportplätze.

2013 erzielte Desso mit Sitz in den Niederlanden 202 Millionen Euro Umsatz. Das Unternehmen beschäftigt rund 820 Mitarbeiter und betreibt drei Werke in Europa. Mit der Unterstützung von Bencis konnte Desso in den letzten Jahren erfreuliche und stetig steigende Ergebnisse erwirtschaften.

“Die Übernahme von Desso ermöglicht es Tarkett, den Europäischen Markt der hochwertigen Teppichböden für den Objekt- und Wohnbereich sowie das Segment der innovativen Bodenbeläge für Sportstätten zu erschließen und so seine Strategie des rentablen Wachstums fortzusetzen. Die Akquisition ergänzt unser Produktangebot und bringt unseren Kunden zusätzliche, zukunftsweisende Lösungen sowie ein umfassendes Know-how auf dem Gebiet des Designs. Nach der erfolgreichen Übernahme von Tandus in den USA kann Tarkett mit Desso Kunden weltweit Teppichböden für den Objektbereich anbieten.”

Michel Giannuzzi, CEO von Tarkett

“Wir sind begeistert fortan zu Tarkett zu gehören, dessen Vision und Unternehmenswerte wir teilen. Beide Unternehmen sind fest der Nachhaltigkeit verpflichtet, beide setzten auf allen Stufen des Lebenszyklus ihrer Produkte das Cradle-to-Cradle-Konzept* ein und unterstützen den Ausbau der zyklischen Ressourcennutzung. Als Unternehmen der Tarkett-Gruppe sind wir in der Lage, unseren Kunden und Partnern zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten und Produkte anzubieten, die das Wohlbefinden und damit auch die Leistung der Menschen steigern.”

Alexander Collot d’Escury, CEO von Desso

Übernahme sollte zum Jahresende abgeschlossen sein

Der Betriebsrat von Desso wurde über die Transaktion informiert und das Konsultationsverfahren hat begonnen. Gleichzeitig wurden auch die Genehmigungen der entsprechenden Wettbewerbsbehörden beantragt. Die Übernahme sollte zum Jahresende abgeschlossen sein.

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email