Zurück zur Nachrichtenübersicht

DESSO® zum Trendsetters des Jahres ernannt

17 Mai 2011

Desso wurde von der niederländischen Trendwatcherin Hilde Roothart als eines der Vorzeigeunternehmen genannt, die man im Auge behalten sollte. Die in ihrem Buch "MOOD11" genannten Topptrends für das laufende Jahr lauten: SICH WIDERSETZEN, FUNKTIONIEREN, ANWENDEN, REDUZIEREN, SÄUBERN, AUFBLÜHEN und HERAUFLADEN. Die Anerkennung verdiente sich Desso mit seiner Cradle to Cradle®-Strategie, die in dem Buch als der funktionierende Beweis für den Trend "SÄUBERN" angeführt wird.

Unter den weiteren Unternehmen, die man laut Hilde Roothart beobachten sollte, befinden sich Ikea, AkzoNobel, Albert Heijn, Apple, Unilever, Patagonia, Vitra und Aveda. Der Trend "Säubern" bezieht sich auf die zunehmenden Bemühungen zur Lösung des globalen Abfall- und Verschmutzungsproblems, die Roothart im Laufe ihrer Untersuchungen festgestellt hat. Sie erklärt, dass der Verbraucher großen Wert darauf legt, sowohl durch die Verwendung von umweltfreundlicheren Produkten als auch durch die Verringerung seines Energieverbrauchs, zu einer saubereren Umwelt beizutragen. Rootharts Studie hat allerdings deutlich gemacht, dass das Wissen des Konsumenten bezüglich energiesparender Maßnahmen begrenzt ist. Währenddessen entwickeln immer mehr Unternehmen nachhaltigere Herstellungsverfahren für weniger umweltschädliche Produkte und versuchen das Bewustsein dafür, bei dem Verbraucher zu schärfen, und fordern ihn auf, seinen Teil beizutragen und Verantwortung zu übernehmen.

In dieser Hinsicht klassifiziert Roothart Desso als erstklassiges Beispiel für ein Unternehmen, das bereits seit der Anfangsphase diese Prinzipien anwendet. Sie bezeichnet Cradle to Cradle® als hervorragende Strategie zur Verwirklichung des Trends "SÄUBERN".

Die Cradle to Cradle®-Philosophie geht davon aus, dass die Produkte aus reinen Materialien hergestellt werden, die für den Menschen unschädlich sind und am Ende ihrer Nutzungsperiode biologisch oder technisch wiederverwertet werden können. Vor diesem Hintergrund werden die Komponenten des Teppichbodens als Rohstoffe betrachtet, die in einem unendlichen Kreislauf immer und immer wieder für die Herstellung neuer Teppiche verwendet werden können. Desso begann mit seiner größten Produktgruppe, den Teppichfliesen. Mit der Einführung von EcoBase® wurde Desso zum weltweit einzigen Teppichfliesenhersteller, der mit der Cradle to Cradle®-Silberzertifizierung für ein vollständiges Teppichfliesenprodukt ausgezeichnet wurde. Weiterhin hat Desso Schritte unternommen, um zu gewährleisten, dass das Recycling der Teppiche auch wirklich in die Tat umgesetzt wird. Mithilfe des Desso TakeBackTM-Systems werden alte, gebrauchte Teppichböden eingesammelt und für die Herstellung neuer Teppiche verwertet. Diese Meisterleistung erforderte ein hohes Maß an Investition und Innovation, um das einzigartige Refinity®-Trennverfahren zu entwickeln, mit dem Desso in der Lage ist, alte Teppichfliesen zu recyceln und für neue Teppichböden aufzubereiten.

Stef Kranendijk ist hocherfreut über diese Anerkennung: "Welch eine unerwartete und angenehme Überraschung von dieser hoch angesehenen Trendwatcherin hier in den Niederlanden. Unsere Cradle to Cradle®-Innovationsstrategie, die 2007 festgelegt wurde, hat uns auf einen interessanten Weg geführt, den wir voller Stolz erkunden. Außer der Anerkennung ist es großartig, dass eine so geschätzte Persönlichkeit das Cradle to Cradle®-Konzept bekanntmacht und damit untermauert, dass wir alle Schritt für Schritt den Umschwung zu einer Kreislaufwirtschaft schaffen können."

  • Teilen Sie diese Seite
  • twitter
  • linkedin
  • facebook
  • email